BEKANNTGABE DER VORSCHLAGSLISTEN

Die Optionen werden publik gemacht

von

Rechtsanwalt Martin Bechert

Nach Ablauf der Fristen zur Einreichung und Nachbesserung der Vorschlagslisten macht der Wahlvorstand die als gültig anerkannten Vorschlagslisten bis zum Abschluss der Stimmabgabe in gleicher Weise bekannt wie das Wahlausschreiben.

Spätestens eine Woche vor Beginn der Stimmabgabe muss der Wahlvorstand dies gemacht haben.

Die Bekanntmachung erfolgt unter der Reihenfolge der ausgelosten Ordnungsnummernund den vorgeschlagenen bzw. vom Wahlvorstand festgelegten Kennwörtern.